Aktuellesan der
Ketteler-La Roche-Schule

Zeitzeugenbesuch an unserer Schule: Eine bewegende Lebensgeschichte

Am vergangenen Dienstag (14.05.24) hatten wir an unserer Schule das Privileg, eine bemerkenswerte Zeitzeugin zu empfangen. Frau Rodika Mandel, eine Tochter von Überlebenden des zweiten Weltkrieges und Zeugin der turbulenten Nachkriegszeit, besuchte unsere Schule, um die bewegende Lebensgeschichte Ihrer Mutter sowie die Eigene mit den Schülern zu teilen. Frau Lischka, die Schulleitung, die die Zuschauer herzlich begrüßte, betonte die Wichtigkeit der Erinnerungskultur für die Berufliche Bildung. Herr Dr. Fachinger, der seit 2002 die Zeitzeugen im Rahmen des Programms des Bistums Limburgs begleitet, bedankte sich für die Einladung und gab das Wort an die Frau Mandel ab. Frau Mandel erzählte während ihres Besuches die Geschichte Ihrer Mutter, die als junge Jüdin, das Schrecken des Zweiten Weltkrieges in Rumänien überlebt hat. Ihre Erzählungen fesselten uns und ließen uns die Realität des Krieges auf eine persönliche und berührende Weise verstehen. Besonders bewegend war Frau Mandels Schilderung der Erfahrungen Ihrer Mutter während der sog. Straßenräumungen im Jahr 1944. Sie berichtete von den Ängsten, dem Chaos und der Verzweiflung, die ihre Familie erlebten. Durch ihre lebhaften Erzählungen konnten wir uns ein Bild davon machen, wie es sein musste, inmitten solcher Grausamkeiten zu leben. Neben den Schrecken des Krieges sprach Frau Mandel auch über die Bedeutung von Frieden, Vergebung, Niemals-Aufgebens und Zusammenhalt. Trotz der schmerzhaften Erinnerungen, die sie mit sich trägt, betont sie die Wichtigkeit des Erinnerns und der Versöhnung, damit sich solche Ereignisse nie wiederholen. Der Besuch von Frau Mandel war für uns alle eine inspirierende und nachdenklich stimmende Erfahrung. Ihre Geschichte hat uns gelehrt, wie wichtig es ist, die Geschichten der Vergangenheit zu hören und aus ihnen zu lernen. Wir sind Frau Mandel zutiefst dankbar, dass sie ihre Zeit und ihre Erinnerungen mit uns geteilt hat, und wir werden ihre Botschaft des Friedens und der Hoffnung nicht nur in unseren Herzen tragen. Solche Zeitzeugenbesuche sind von unschätzbarem Wert für die Bildung und das Verständnis der jungen Generation. Am Ende des bewegenden Vormittags übergab uns Frau Mnadel Ihr Buch, in dem Sie die Memoiren Ihrer Mutter verfasste. /e.h./

Festlicher Start in die Zukunft – Grundsteinlegung an der neuen Schule im Quartier Neumühle

Ein großer Kran mit einer hängenden Platte, Hämmern und Klopfen und ein beeindruckendes Loch bedeuten nun eins – eine Baustelle. Eine Baustelle, an der sich etwas tut, etwas Neues entsteht. Nach vielen Wochen des Wartens, in einer feierlichen Zeremonie, wurde heute symbolisch der Grundstein, inklusive versenkter Zeitkapsel, für den Schulneubau der Ketteler-La-Roche Schule in Oberursel Stierstadt gelegt. „Wir haben mit dem Kollegium gemeinsam überlegt, was in die Zeitkapsel hineinkommt“ sagte unsere Schulleitung Regina Lischka. Und so fanden u.a. Fotos, eine Kachel aus dem alten Schulgebäude, ein Schulheft, Samen aus dem Schulgarten und auch eine Priester-Stola den Platz in der Zeitkapsel. Die Veranstaltung begann mit einer herzlichen Begrüßung durch den geschäftsführenden Gesellschafter Pecan Development, Markus Boder, der die Anwesenden mit Enthusiasmus darauf hinwies, dass die neue Schule nicht nur ein Gebäude, sondern vor allem eine Plattform für Bildung, Kreativität und Gemeinschaft sein werde. Gemeinsam mit Vertretern aus dem Bistum Limburg, der Stadt Oberursel, der Baufirma und der Schulleitung wurde der symbolische Grundstein präsentiert, der die Hoffnungen und Wünsche nicht nur der Schulgemeinschaft alleine repräsentiert. Die Architektur des zukünftigen Schulgebäudes wurde von einem Architektenteam entworfen und verspricht eine innovative, nachhaltige und ansprechende Umgebung für das Lernen. Die moderne Ausstattung wird den neuesten pädagogischen Ansprüchen gerecht werden und den Schülerinnen und Schülern sowie den Studierenden eine inspirierende Atmosphäre bieten, um ihre Fähigkeiten zu entfalten. In dem modernen Schulgebäude, auf knapp 4.000 m2 werden in Zukunft bis zu 400 pädagogische Fachkräfte ausgebildet. Der Umzug der Schule ist für die zweite Hälfte 2025 geplant. „Wir sind zuversichtlich“ sagte unsere Schulleitung. Datum: 23. Januar 2024 e.h. Fotos und Text
Tag des offenen Unterrichts an der Ketteler-La Roche-Schule

Tag des offenen Unterrichts an der Ketteler-La Roche

Menschen aller Altersstufen, die sich für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unterschiedlichen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern interessieren, konnten sich am Samstag, dem 11. November, von 10 bis 14 Uhr, an der Ketteler-La Roche-Schule, über die Ausbildung zum/zur Erzieher*in oder Sozialassistent*in beziehungsweise den Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife informieren. Interessierte erhielten am Tag des offenen Unterrichts einen Einblick in die verschiedenen Aufgabenfelder und Fächer der Ausbildungsgänge sowie in die Räumlichkeiten. Sie konnten sich mit Dozent*innen, Schüler*innen und Studenten austauschen und Fragen stellen. Auch erhielten Besucher die Möglichkeit zu Einzelberatungsgesprächen, in denen individuelle Anliegen und Fragen besprochen werden können.
Fachvortrag von Maria Aarts

Fachvortrag von Maria Aarts

Mehrere Kolleginnen der Schule waren am 22.09.23 beim Fachvortrag „Die 10 goldenen Geschenke an unsere Kinder und uns selber. Wie Lernen und Entwicklung gelingt und Freude macht“ von Maria Aarts, der Begründerin der Marte Meo Methode. Es war eine sehr inspirierende Veranstaltung mit Einblicken in die unterschiedlichsten Einsatzbereiche der Marte Meo Arbeit. Anhand von Videobeispielen wurde aufgezeigt, wie Schwierigkeiten als Entwicklungsmöglichkeiten gesehen werden können und wie die Marte Meo Methode in vielen unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen, in denen Kommunikation und Beziehung eine Rolle spielt, einen wertvollen Beitrag leisten kann.
Staatliche Anerkennung - Abschlussklassen 2023

Staatliche Anerkennung - Abschlussklassen 2023

Mit Beginn des neuen Schuljahres fanden gleich in der ersten Woche die Prüfungen zur staatlichen Anerkennung für die Berufspraktikant*innen der Ketteler-La Roche-Schule statt. Insgesamt gratuliert das Kollegium 102 Absolvent*innen, die ihre Ausbildung in Vollzeit, Teilzeit oder praxisintegriert absolviert haben. Die Absolvent*innen der praxisintegrierten Ausbildung (PivA) sind als Vorreiter*innen in dieser Ausbildungsform gestartet und damit die erste PivA-Abschlussklasse an der Schule. Am Freitag, den 15.09.2023 fand entsprechend die Abschlussfeier mit einem gemeinsamen Gottesdienst ihren Einklang. Die Zeugnisse wurden im Anschluss daran an alle Absolvent*innen unter großem Beifall überreicht und gebührend in den Räumen der Schule gefeiert. Mit dem berufspraktischen Jahr endet für 14 Absolvent*innen auch die religionspädagogische Zusatzausbildung, die parallel zur staatlichen Anerkennung abgeschlossen wurde.
Einführungstage mit Antigone

Einführungstage mit Antigone

Die Überschrift wirft sofort die Frage auf, was die Einführungstage an der Ketteler-La Roche-Schule und die Tragödie des antiken griechischen Dichters Sophokles gemeinsam haben. Um genau zu sein, auf den ersten Blick erstmal nichts. Und doch hat Antigone an einem dieser Einführungstage eine Rolle gespielt. Traditionell werden an der Ketteler-La Roche-Schule alle neue Klassen in der ersten Woche nach den Sommerferien an der Schule empfangen. So auch in diesem Jahr. An insgesamt drei Einführungstagen wurden alle 122 neue Schüler*innen und Studierenden willkommen geheißen und auf ihre Ausbildung vorbereitet. Neben Organisatorischem sowie dem Kennenlernen der Strukturen und Inhalte der Ausbildung wurde auch dem Vertraut werden untereinander viel Raum und Zeit gegeben. Die Einführungstage waren drei sehr intensive Tage, die mit einem grandiosen Abschluss beendet wurden – mit dem Theaterstück Antigone. Die Schüler*innen der Sozialassistent*innen-Oberstufe und Studierende der Erzieher*innen-Oberstufe haben innerhalb einer Woche diese Tragödie in einem gemeinsamen Theaterstück mit dem Theaterhaus entwickelten und inszeniert. Das Ergebnis dieser Arbeit wurde am letzten Tag der Einführungstage den neuen Klassen aufgeführt. Die eindrucksvolle Aufführung dauerte knapp 30 Minuten und war ein großer Erfolg.
Abschlussklassen der theoretischen Ausbildung 2023

Abschlussklassen der theoretischen Ausbildung 2023

Endlich ist es geschafft! Alle Prüfungen sind vorbei und die Noten stehen fest. Nach zwei Jahren Ausbildung haben am 13.07.2023 alle Schüler*innen der Sozialassistenz ihren Ausbildungsabschluss und am 14.07.2023 alle Studierenden der Erzieher*innenausbildung in Voll- und Teilzeit ihren theoretischen Abschluss gebührend bei wunderschönem Wetter an der Schule gefeiert. Neben der offiziellen Zeugnisausgabe wurden die Abschlussfeiern von einem gemeinsamen Gottesdienst gerahmt, welcher von verschiedenen Studierenden und Schüler*innen gestaltet wurde. Für die Sozialassistent*innen eröffnet der Abschluss nun neue berufliche Möglichkeiten. Viele von ihnen werden mit der Erzieher*innenausbildung im kommenden Schuljahr an der Ketteler-La Roche-Schule beginnen. Andere wiederrum werden studieren, in die Praxis gehen und Berufserfahrungen sammeln oder aber andere Wege gehen. Für die Absolvent*innen der Erzieher*innenausbildung beginnt ab dem 01.08.2023 mit dem Anerkennungsjahr der praktische Teil der Ausbildung. Das Kollegium gratuliert allen Absolvent*innen zu ihrem Abschluss und wünscht allen auf ihren unterschiedlichen Wegen alles Gute und Gottes Segen.
Anhörung zur Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetz zum Fachkräftemangel

Anhörung zur Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetz zum Fachkräftemangel

Der Fachkraftmangel in Kitas ist zu groß und es muss sich etwas ändern. Allerdings weißt das Gesetz zur Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetz zu starke Mängel und Risiken auf. Das Gesetz sieht vor, dass zukünftig fachfremde Mitarbeitende mit einer unzureichenden Fortbildung (160 Stunden) in einer Einrichtung arbeiten dürfen. Fachfremde Mitarbeitende können nur als Ergänzung aber nicht als Ersatz eingesetzt werden, ansonsten ist die Qualität und das Kindeswohl in sozialpädagogischen Einrichtungen gefährdet.

Austauschtreffen Religionspädagogik

Was hat der Heilige Franziskus, der vor über 800 Jahren in Assisi lebte und wirkte, mit uns heute zu tun? Was können wir aus seiner Biographie für uns selbst mitnehmen und welche Fragen bzw. Themen von Kindern können mithilfe seiner Botschaften beantwortet und begleitet werden? Mit diesen Fragen haben sich die Absolvent*innen der verschiedenen Jahrgänge der religionspädagogischen Zusatzkurse bei ihrem Austauschtreffen am 12.05.2023 auseinandergesetzt. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung gab es auch Raum und Zeit für Gespräche über den derzeitigen Alltag und das religionspädagogische Arbeiten in den verschiedenen Einrichtungen. Das Austauschtreffen endete mit einem spirituellen Ausklang, der Lieder und Texte des Heiligen Franziskus aufgriff.
Putztag an der Ketteler-La Roche

Putztag an der Ketteler-La Roche

Der Putztag hat eine lange Tradition an der Ketteler-La Roche-Schule. Jedes Jahr findet dieser Tag mit Beginn der christlichen Fastenzeit statt – so auch dieses Jahr am 24.02.2023. Der Putztag begann mit einer Einstimmung in die Fastenzeit in der schuleigenen Kapelle. Die Fastenzeit – eigentlich eine Zäsur des Alltages, eine Zeit des Loslassens und auf das Wesentliche besinnen – war und ist jedoch überschattet von verschiedenen globalen Krisen wie dem Jahrestag des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine und den schweren Erdbeben in der Türkei und Syrien. Der Putztag ist damit eine kleine aber wichtige Aktion, die dazu aufruft, „sich verantwortlich zu fühlen auch für Dinge, die man nicht verursacht hat, sich zu unterstützen und sich als gesamte Schulgemeinde in der Aktion zu erleben“, so Schulleiterin Regina Lischka. Auch Ursula Meurer, ihre Stellvertretung, betont die Wichtigkeit des Putztages, nämlich: „gemeinsam unterwegs zu sein, miteinander Verantwortung zu tragen, Freude zu entwickeln, ins Gespräch zu kommen, sich im gemeinsamen Tun zu erleben“ und in einen gemeinsamen Austausch über Werte wie „Gemeinschaft, soziales Miteinander, Verantwortung, Perspektivwechsel und Nachhaltigkeit“ innerhalb der Schulgemeinschaft zu kommen.
Adventlicher Einkehrtag an der Ketteler-La Roche

adventlicher Einkehrtag an der Ketteler-La Roche

Am vierten Adventssamstag fand in der Ketteler-La Roche-Schule ein adventlicher Einkehrtag statt. Er stand unter dem Motto „Wir folgen dem Stern“. Die Teilnehmer*innen haben sich auf die Spuren der drei Sterndeuter begeben und geschaut, was deren Botschaft für sie und ihr Leben bedeuten kann. Es gab verschiedene spirituelle Impulse zum Thema, Zeit zum Austausch und Zeit zum Kreativ-Werden. An diesem Nachmittag hatten verschiedene Gruppen die Möglichkeit, miteinander in den Austausch zu kommen, denn neben den aktuellen Mitgliedern der Schulgemeinde (Dozierende, Mitarbeitende, Schüler*innen, Studierende und Berufspraktikant*innen) galt die Einladung auch Ehemaligen. Gerne wollen wir Sie darauf hinweisen, dass das Schulpastoral-Team derzeit einen Mail-Verteiler von Ehemaligen anlegt, die Interesse an solchen Angeboten haben. Wenn Sie in diesen aufgenommen werden wollen, dann melden Sie sich bitte unter der folgenden Mail- Adresse: schulpastoral@kettlaro.de
Religionspädagogische Zusatzausbildung an der Ketteler-La Roche

Religionspädagogische Zusatzausbildung an der Ketteler-La Roche

Vor zwei Wochen hat der neue Kurs der katholische religionspädagogische Zusatzausbildung begonnen. In den nächsten Monaten werden sich die Teilnehmer*innen gemeinsam auf den Weg machen, um einerseits ihren eigenen Glauben zu vertiefen und zum anderen Möglichkeiten für religionspädagogisches Arbeiten mit Kindern kennenzulernen. Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Berufspraktikant*innen der Schule, steht aber auch anderen Interessierten offen. Wenn Sie Interesse haben an dem Kurs im kommenden Schuljahr teilzunehmen, dann melden Sie sich gerne an die Verantwortlichen. Ebenfalls wird an der Schule auch ein evangelischer Kurs angeboten.
Schulfest 2022

Schulfest an der Ketteler-La Roche

Unter dem Motto „Wir sind viele(s) und wollen noch mehr“ hat die Ketteler-La Roche am Samstag, den 12.11.2022 zum traditionellen Schulfest eingeladen. In den ausgestalteten Räumen der Schule konnten sich am Samstag sowohl Interessierte wie auch ehemalige Schüler*innen und Studierende nicht nur über Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Diversität entlang unterschiedlicher Kategorien, Kinderrechte und den Beruf der Erzieher*in informieren, sondern wurden auch dazu eingeladen, sich aktiv an den jeweiligen Angeboten zu beteiligen. Neben kreativem Gestalten wie beispielsweise das Herstellen von Papier, Upcycling oder dem Bau eines Tippis war unter anderem auch das Erkunden der menschlichen Sinne, das Ausprobieren von Spielen aus aller Welt, ein Tauschregal sowie eine Verkostung von Bio-Lebensmitteln möglich. Insgesamt haben sich an diesem Samstag viele Möglichkeiten der Begegnungen und des Austauschs ergeben. Sowohl zwischen Interessent*innen für einen Ausbildungsplatz, Eltern und Freund*innen der derzeitigen Auszubildenden als auch den Ehemaligen, die gerne an die eigene Zeit an dieser Schule zurückdenken.
Abschlussklassen des berufspraktischen Jahren 2021/22 nach Erhalt der staatlichen Anerkennung

Abschlussklassen des berufspraktischen Jahres 2022

Nach der Sommerpause ist bekanntlich direkt vor den Prüfungen der staatlichen Anerkennung. So feierten am Freitag den 16.09.2022 insgesamt 81 Studierende Ihren Abschluss des berufspraktischen Jahres und damit die Erlangung der staatlichen Anerkennung. Zeitgleich endete auch die ergänzende religionspädagogische Zusatzausbildung, die insgesamt 14 Studierende parallel zur staatlichen Anerkennung abschlossen. Wir wünschen allen Absolvent*innen herzlichen Glückwünsch und alles Gute in ihren zukünftigen Arbeitsfeldern.
Abschlussklassen der theoretischen Ausbildung 2022

Abschlussklassen der theoretischen Ausbildung 2022

Auch in diesem Jahr feiern die Oberstufenklassen der Ketteler-La Roche-Schule ihren erfolgreichen Abschluss der theoretischen Ausbildung und damit den Beginn ihres praktischen Jahres. Wir wünschen allen Absolvent*innen herzlichen Glückwünsch und eine tolle sowie erkenntnisreiche Zeit im Anerkennungsjahr.
Petition für eine katholische Kirche mit Verantwortung zur Aufarbeitung der Missbrauchsfälle

Gemeinsam gegen Missbrauchsfälle

Unter Change Org. finden Sie die Unterschriftenaktion des Synodalen Wegs mit dem Ziel, dass der Missbrauch in den katholischen Kirchen durchgreifend aufgearbeitet wird. Die Aktion ist auf der Vollversammlung des Synodalen Wegs entstanden und steht für eine diskriminierungsfreie Kirche. Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Ihrer Unterschrift die Forderungen unterstützen könnten. Cange.org
Praktikumsanleitungs-Ausbildung 21-22 geht zu Ende

Praktikumsanleitungs-Ausbildung 21-22 geht zu Ende

Auch in diesem Jahr geht eine weitere Praktikumsanleitungs-Ausbildung in der Ketteler-La Roche-Schule zu Ende. Wir gratulieren 17 Absolvent*innen zum erfolgreichen Abschluss und heißen bereits 18 neue Teilnehmende willkommen. Mehr Informationen zum Weiterbildungsformat finden Sie hier: Weiterbildung zur Praktikumsanleitung an der Kettlaro
Lesung mit Isaak Dentler an der Ketteler- La Roche Schule

Lesung mit Isaak Dentler an der Ketteler-La Roche-Schule

Was macht spannendes Vorlesen aus? Und wie wecke ich die Neugier auf ein spannendes (Jugend)Buch? Unter dieser Überschrift fand am 16. März in der Klasse der Erzieher*innen der Unterstufe eine Lesung der besonderen Art statt. Das „mobile Klassenzimmer“ machte mit Isaak Dentler, Schauspieler und professioneller Sprecher, Halt an der Ketteler-La Roche Schule und hatte das aktuelle Jugendbuch von Ursula Poznanski „Cryptos“ im Gepäck. Eine Dystopie, die von virtuellen Welten erzählt, in die die Menschen vor dem Klimawandel und aus der weitgehend unbewohnbar gewordenen Erde fliehen können. Der Programmierkonzern Mastermind ist gleichzeitig die weltumspannende Zentralregierung. Als die junge Programmiererin deren Machenschaften aufzudecken droht, gerät ihr Leben in Gefahr. Nach einem Einstieg über den Konsum von Geschichten, die über Bücher, Games, Serien und Filme transportiert werden, las der versierte Schauspieler den Einstieg in den spannenden Roman vor. Schnell kam die Gruppe ins Gespräch über ein angemessenes Vorlesen des Textes: Lautstärke, Betonung, „schauspielerisches“ Lesen, freies Erzählen. Isaak Dentler, der auch als Synchronsprecher arbeitet, verstand es hervorragend, die Vorstellungen der Studierenden in Sprache umzusetzen. Nachdem die Studierenden ihre Fragen an den Schauspieler stellen konnten, gab es Applaus für diese ausgewöhnliche Literacy-Veranstaltung und ein großes Dankeschön an Isaak Dentler. Ein Dank gilt auch den Veranstaltern, eine Kooperation der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, der Sankt Hildegard-Schulgesellschaft, dem Amt für Katholische Religionspädagogik sowie dem Jungen Literaturhaus Frankfurt, die diese Lesung organisieren und den Schulen kostenfrei zur Verfügung stellen.
Ketteler-La Roche-Schule - Ersatzschulfinanzierung gegen Fachkräftemangel

Die Kettlaro für die Ersatzschulfinanzierung

Unseren Film zur Bedeutung der Schule für die Ausbildung von Sozialassistent*innen und Erzieher*innen für den Raum Frankfurt, Main-Taunus, Hochtaunus und Wetterau Ketteler-La Roche-Schule - Ersatzschulfinanzierung gegen Fachkräftemangel.
Das Kollegium am neuen Schulgelände in Stierstadt

Neubau in Stierstadt

Die Ketteler-La Roche-Schule plant zusammen mit der St. Hildegard-Schulgesellschaft mbH und dem Bauprojektentwickler Pecan Development einen Neubau in Stierstadt.

Impulsedes Schulpastoralteams

Unterrichts­projekteunserer Schüler*innen und Studierenden

Ver­anstaltungenfür Schulgemeinschaft und Öffentlichkeitsarbeit

Entdecken Sie die
Ketteler-La Roche-Schule

Film aus der Perspektive von Schüler*innen unserer Schule