Home    Veranstaltungen    Satzung    Sponsoren    Mitgliedschaft    Vorstand & Kontakt    Fördermaßnahmen   Impressum

 

Satzung des Freundes- und Förderkreises der Ketteler – La Roche – Schule


Inhaltverzeichnis
§1 Ziel und Zweck
§2 Mittelverwendung
§3 Spenden, Mitgliedbeiträge
§4 Mitgliedschaft
§5 Organe des Vereins
§6 Mitgliederversammlung
§7 Geschäftsjahr
§8 Auflösung des Vereins

§1 Ziel und Zweck

(1) Der Verein führt den Namen „ Freundes- und Förderkreis der Ketteler – La Roche Schule“. Sein Sitz ist Oberursel.
(2) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenverordnung.
(3) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
(4) Der Zweck des Vereins ist die materielle und ideelle Förderung von Bildung und Erziehung. Er wird verwirklicht, in dem der Verein insbesondere Lehr- und Arbeitsmittelanschaffung, schulbezogene Veranstaltungen unterstützt und Beihilfen zu schulischen Zwecken gewährt.
(5) Der Verein soll außerdem die Möglichkeit geben, die Verbindung der Ehemaligen mit ihrer Schule aufrechtzuerhalten.

§2 Mittelverwendung

(1) Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§3 Spenden, Mitgliedbeiträge

(1) Der Verein ist zur Erfüllung der satzungsmäßigen Zwecke auf Spenden und Mitgliedbeiträge angewiesen.
(2) Die Mitglieder zahlen einen Jahresbeitrag, dessen Höhe von der Mitgliederversammlung festgelegt wird. Darüber hinaus kann jedes Mitglied den Verein seinen finanziellen Kräften entsprechend unterstützen.

§4 Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden. Die Mitgliedschaft wird durch eine schriftliche Beitrittserklärung an den Vorstand erworben, sofern der Vorstand nicht innerhalb eines Monats nach Eingang der Beitrittserklärung die Aufnahme des Bewerbers schriftlich ablehnt.
(2) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod oder Ausschluss. Der Austritt erfolgt über die schriftliche Erklärung dem Vorstand ohne Einhaltung einer Frist zum Ende eines Jahres. Der Ausschluss ist zulässig, wenn ein Mitglied länger als zwei Jahre mit der Zahlung seiner Beiträge im Rückstand ist oder wenn ein Mitglied vorsätzlich den Vereinszwecken, seinem Ansehen oder seinem Vermögen Schaden zufügt bzw. den Interessen der Ketteler – La Roche – Schule zuwiderhandelt.

§5 Organe des Vereins

(1) Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.
(2) Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, einem stellvertretenden Vorsitzenden, einem Kassierer und einem Schriftführer und bis zu vier Beisitzer. Besitzer Kraft seines Amtes ist je ein Vertreter der Schulleitung und des Schulträgers. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt.
(3) Die Wahl der geschäftsführenden Vorstandmitglieder findet in getrennten Wahlgängen statt. Scheidet ein Vorstandmitglied während der Wahlperiode aus, so ist in der nächsten Mitgliederversammlung eine Ergänzungswahl vorzunehmen. Der gewählte Vorstand bleibt bis zum Amtsantritt eines neugewählten Vorstandes im Amt. Wiederwahl ist zulässig.
(4) Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und vertritt den Verein nach außen.
Der Vorstand tritt mindestens halbjährlich einmal zusammen. Er ist beschlussfähig, wenn mindestens vier Vorstandmitglieder anwesend sind. Er entscheidet mit Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.
(5) Der Vorsitzende und dessen Stellvertreter bilden den Vorstand im Sinne von § 26 BGB. Er kann Leistungen des Vereins bis zum Betrag von jeweils 500 Euro im Einzelfall bewilligen. Leistungen die diesen Betrag übersteigen sind nur aufgrund eines Beschlusses des erweiterten Vorstandes zulässig.

§6 Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung findet alljährlich einmal statt. Hierzu sind alle Mitglieder vom Vorstand mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einzuladen.
(2) Der Mitgliederversammlung obliegen folgende Aufgaben:
a) Wahl des Vorstandes
b) Wahl eines Kassenprüfers
c) Entgegennahme des Rechenschaftsberichtes des Vorstandes und des Kassenprüfers
d) Entlastung des Vorstandes
e) Vornahme von Änderungen der Satzung oder Vereinszwecke
f) Auflösung des Vereins
(3) Bei Beschlussfassung entscheidet die einfache Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder. Bei Beschlüsse der Satzungsänderung und der Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von zweidrittel des anwesenden Mitglieder erforderlich.
(4) Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind vom Vorstand einzuberufen, wenn 25% der Mitglieder die Berufung schriftlich unter Angabe von Gründen verlangt oder wenn das Interesse des Vereins dies erfordert.

§7 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§8 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Änderung seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen an den Orden „Schwester der göttlichen Vorsehung“ als Träger der Schule. Er hat das Vermögen ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden.


Oberursel, den 30. April 1998



Allgemeine Bemerkung: Die herkömmliche Funktionsbeschreibung beinhaltet sowohl männliche als auch weibliche Bedeutung